Spielberichte(Archiv)


Mit 10 Mann noch zum Remis

TSV 1893 Wahren - VSM Städtebau 1 : 1 (1 : 0) am 23.08.2013

Spielberichte(Archiv) >> Punktspiele

Den Städtebauern war - rückblickend auf die beiden Vorjahresduelle - klar, dass es nach 8-wöchiger Spielpause kein einfaches Spiel werden wird. Und so lief in der ersten Halbzeit auch nicht viel zusammen. Viel zu oft suchte man die Zweikämpfe gegen die kampfstarken Gastgeber,bei denen man meist den Kürzeren zog. So rannte man dem Ball mehr hinter her als ihnen lieb sein konnte. Zu ideenlos gestaltete sich  das eigene Angriffsspiel. Nach einem Eckstoß ging  Wahren fast folgerichtig in der 20. Minute in Führung, als ein Stürmer unbedrängt einköpfen konnte. In der 2. Halbzeit wurde das eigene Spiel besser, da die Wahrener jetzt nicht mehr so press deckten und mehr Spielraum zur Verfügung stand. Zunächst aber hatten die Städtebauer noch einen Platzverweis von Marcel Bruder zu schlucken, der vom überforderten Schiedsichter wegen Fouspiels als letzter Mann (an der Mittellinie!!) die Rote Karte gezeigt bekam. Optisch merkte man aber nicht, dass die Städtebauer dezimiert waren. Es boten sich mehr Lücken, Werner Kinast trieb seine Sturmkollegen zu mehr Tatendrang an oder er versuchte es im Alleingang. Als er in der 55. Minute  von rechts flach eingab, konnte ein Wahrener Spieler den Ball nur noch ins eigene Tor ablenken. Danach hatte Daniel Albrecht noch zwei Riesenmöglichkeiten (eine nach genialem Pass von Marco Mattis), schoss jedoch zu ungenau ab, so dass der Wahrener Torhüter keine Mühe hatte. Am Ende geht das Remis in Ordnung, obwohl  chncenmäßig zum Schluss für die Städtebauer mehr möglich war.
Es spielten: Demandt, Bruder, Bechmann, Sachse, C.Weber, Noll, C.Scheide, Kinast, Brockmann,Albrecht, Thiel; Mattis, S.Födisch, Hoppe.

Last changed: 06.10.2013 at 10:47

Zurück