Spielberichte(Archiv)


Eigene Möglichkeiten nicht ausgeschöpft

6. Platz bei den Sächsischen Hallenmeisterschaften am 6.3.2010 in Wilsdruff
Spielberichte(Archiv) >> Turniere

Für die Städtebauer war in diesem gut besetzten Turnier durchaus mehr drin. Die Staffel B, in der sie eingereiht waren, erwies sich als sehr ausgeglichen, so dass hier Konzentration von der ersten Minute an gefragt war.  Gleich im ersten Spiel gegen Turbine Dresden brauchte man drei Minuten, um sich in das Spiel hereinzufinden. Doch da stand es bereits 0:3 gegen  sie. Man verkürzte dann noch auf 2:3 und hatte mehrere Ausgleichschancen, doch vergebens... Im zweiten Spiel gegen den späteren Turniersieger Fortuna Chemnitz stimmte zumindest die Einstellung. Man ließ den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Dem 1:0 folgte der Ausgleich durch ein Selbsttor. Chemnitz revanchierte sich durch ein kurioses Eigentor aus ihrer gegnerischen Hälfte mit einem missglückten Rückspiel. Gegen Vorjahressieger Budissa Bautzen konnte eine 1:0-Führung nicht behauptet werden. Im Zusammenspiel waren die Mängel zu groß, so dass vieles dem Zufall überlassen blieb. Mit dem 1:1 wurde das Halbfinale knapp verpasst (wohl bereits im ersten Spiel vergeben).
Auch im Spiel um Platz 5  gegen Wacker Wittgendorf konnte der Nachweis einer geschlossenen Mannschaftsleistung erneut nicht erbracht werden: man kassierte zwei Gegentore, blieb selbst ohne Torerfolg.
Immerhin wurde Christian Scheide für seine guten Leistungen als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet. Außerdem hatten wir mit Micha Späth den ältesten Spieler aller Mannschaften aufzubieten.
Tore: Kinast (3), Födisch, Eigentor
Aufgebot: C.Scheide, Kinast, Födisch, Bechmann, Späth sen. T.Schmidt, Kill, Sachse, S.Scheide

Last changed: 27.04.2010 at 01:50

Zurück