Spielberichte(Archiv)


Die Städtebauer holen Stadtmeistertitel 2010/11

Nach zweimal Vizemeister endlich ganz vorn
Spielberichte(Archiv) >> Turniere

Nachdem in den vergangenen Jahren  von den Städtebauern  zweimal der zweite Platz bei der Stadtmeisterschaft erobert wurde, gelang ihnen in diesem Jahr der ganz große Coup und das sehr überzeugend. Positiv war das sichere selbstbewusste Auftreten und der Glaube an das eigene Können; das wurde zu ihrem Erfolgsrezept. Da mussten dann auch die notwendigen Tore fallen. Das konnte man schon im Eröffnungsspiel gegen den Mitfavoriten BSV Schönau sehen. Hinten sicher stehen und nach vorn die Spielfeldgröße nutzen, um so die Spielräume zu schaffen, die dann zu Einschussmöglichkeiten führen. Schönau hatte da Probleme mit der Spielauffassung der Städtebauer. Und unsere Stürmer nutzten dies auch ziemlich konsequent. So wurden die Schönauer mit 2:0 bezwungen. Nonplusultra war der nächste Gegner der beim 4:1 chancenlos war. Auch der 1. FC Lok kam nicht an der Städtebau- Abwehr vorbei und unterlag mit 0:2. Im vorentscheidenden Duell gegen den im Turnier stark beginnenden Titelverteidiger TuS Leutzsch liefen die Städtebauer zur Hochform auf und demütigten ihren Spielpartner mit vier blitzsauber herausgespielten Toren. Da war die Entscheidung um den 1. Platz praktisch schon gefallen. Im letzten Spiel gegen LVB Heiterblick ging es noch um die Trophäe des besten Torschützen des Turniers, für die gleich drei Städtebau-Spieler noch infrage kamen. Diese holte sich dann verdient der leicht angeschlagene und während des Turniers nur sporadisch eingesetzte Werner Kinast mit 6 Toren beim 3:2. Die sich anschließende Weihnachtsfeier stand natürlich noch ganz unter dem Stern dieses Erfolges. 
Es waren im Einsatz: Demandt, Kill, Födisch, Bechmann, Thiel, Albrecht, Späth jun., Kinast, C.Scheide, Hoppe, Peschko, Wille.

Last changed: 01.01.2011 at 19:21

Zurück