Spielberichte(Archiv)


Bronze für die Städtebauer bei der Sächsischen Hallenmeisterschaft im Futsal

Maurice Demandt und Holger Thiel ins Allstar-Team gewählt!

Spielberichte(Archiv) >> Turniere

Am Treffpunkt sah es  gar nicht so rosig aus, denn einige unerwartete kurzfristige Spieler-Absagen schienen von vornherein die Aussichten auf ein gutes Abschneiden mindern. Das Turnier wurde erstmals in Futsal-Regeln gespielt, woran sich die Mannschaften wider Erwarten recht schnell gewöhnten. Es wurde in 2 Dreier-Staffeln gespielt bei einer Spielzeit von 1x20 Minuten. Der erste Gegner der Städtebauer hieß Borea Dresden, gegen den man sich 10 Minuten lang recht ordentlich entgegen stemmte. Dann kassierte man noch drei Tore. Dass diese Mannschaft später sehr eindrucksvoll sich den Meistertitel holte, konnte man da noch nicht ahnen. Um ins Halbfinale zu kommen, musste man gegen PSV Chemnitz unbedingt gewinnen, denn der Gegner hatte "nur" 3:1 gegen Borea verloren. Die Städtebauer beherrschten von Beginn an das Spiel, führten bald 2:0 und konnten am Ende das Ergebnis auf 5:0 schrauben. Torschützen: C.Scheide (2), Thiel (2), Noll.
Im Halbfinale musste man gegen FSM Trachenberge ran. Man war  eigentlich gleichwertig, aber vorm gegnerischen Tor zu unentschlossen. Da hatten die Dresdner Vorteile.  In der Schlussphase kassierten die Städtebauer die Tore zum zu hohen 0:3. Wenn Holger Thiel zu Beginn des Spieles seine Chance zum 1:0 genutzt hätte, wäre vielleicht das Spiel anders ausgegangen. Im Spiel um Platz 3 spielten die Städtebauer gegen die Sportfreunde von TSV 1893 Wahren. In dem fairen Spiel schenkte man sich gegenseitig nichts und beide Teams ließen auch kein Gegentor zu. Das fällige 6m-Schießen entschieden die Städtebauer mit 4:2 für sich.

Resümee: Die Städtebauer wuchsen in dieser Zusammensetzung über sich hinaus und konnten zum Lohn die Bronze-Medaille in Empfang nehmen. Herausragend war Maurice Demandt im Tor, der einstimmig zum besten Torwart des Turniers avancierte. Holger Thiel wurde wohl wegen seiner Schlitzohrigkeit und Effektivität als bester Spieler in das Allstar-Team gewählt.
Es spielten: Demandt, Bechmann, Hoppe, Noll, Peschko, Thiel, Weber, C.Scheide, S.Scheide
Alle Ergebnisse:
Gruppe A: VfB Fortuna Chemnitz - FSM Trachenberge 2:6, - TSV Wahren 2:2, Tracheberge - Wahren 1:0.
Tabelle: 1. FSM Trachenberge  7:2 Tore, 6 Punkte, 2. TSV 1893 Wahren 2:3 Tore  1 Punkt, 3. Fortuna Chemnitz 4:8 Tore  1 Punkt.
Gruppe B: SC Borea Dresden - VSM Städtebau Leipzig 3:0, - PSV Chemnitz 3:1, Städtebau - PSV Chemnitz 5:0.
Tabelle: 1. Borea Dresden 6:1 Tore 6 Punkte, 2. VSM Städtebau Leipzig 5:3 Tore 3 Punkte, 3. PSV Chemnitz 1:8 Tore 0 Punkte.
Halbfinale: Trachenberge - Städtebau 3:0, TSV Wahren - Borea Dresden 1:5
Platz 5: Fortuna Chemnitz - PSV Chemnitz 1:1, 4:2 im 6m-Schießen
Platz 3: Städtebau - TSV Wahren 0:0, 4:2 im 6m-Schießen
Platz 1: Trachenberge - Borea Dresden 0:5.

Last changed: 04.03.2012 at 11:07

Zurück