Kurzer historischer Rückblick


 Gründerzeit

Als Betriebsmannschaft des damaligen Entwurfsbüros für Gebiets-, Stadt- und Dorfplanung wurden nachweislich 1959 die ersten Spiele gegen andere Betriebsmannschaften bestritten. Als Spiel Nr. 1 steht der Kampf gegen KIB Chemie mit Datum 14.04.1959 in den Annalen.
1960: Teilnahme an dem großen LVZ-Turnier für Volkssportmannschaften. Damit begann der kontinuierliche Spielbetrieb auch für unsere Mannschaft. In den Folgejahren wurde unter Leitung von Heinz Palm der Spielbetrieb ausgebaut und die Leistungsfähigkeit ständig verbessert. 1963 konnte Hans Oelkers als erster Spieler 100 Einsätze nachweisen.

Die Mannschaft ändert ihr Profil

Durch Umstrukturierung in der Leipziger Bürolandschaft zwischen 1965 und 1968 änderte sich auch die Zusammensetzung der Mannschaft, da nicht mehr alle Sportfreunde im gleichen Betrieb beruflich tätig waren. Somit war der Zugang zu der Mannschaft für alle offen und es konnten Verstärkungen auf verschiedenen Positionen vorgenommen werden. Mit der damit verbundenen Leistungssteigerung wurde man 1973 erstmals Staffelsieger und erreichte die Endrunde um die Stadtmeisterschaft.

Die Städtebauer als feste Größe im Bereich der Leipziger Freizeitkicker


Ende der siebziger und in den 80er Jahren gehörten die Städtebauer mit zu den besten Teams im Volkssportbereich. Im Jahr des 20jährigen Bestehens 1979 gelang uns mit dem Gewinn der Stadtmeisterschaft der ganz große Wurf. 1984 wurden wir Vizemeister. Außerdem erreichten wir mehrmals das Pokalendspiel. Unvergessen blieb der Pokalsieg 1987, als wir in einem dramatischen Spiel mit 1 : 0 nach Verlängerung gegen die DEWAG gewannen. Der Spielbetrieb wurde weiter intensiviert. 40 und mehr Spiele pro Jahr waren keine Seltenheit. Höhepunkte waren die aller 2 Jahre durchgeführten Freundschaftsspiele gegen die Werkself von Moser Sklo Karlovy Vary, mit der man sich insgesamt siebenmal traf. Viele attraktive Spielpartner fand man im nahen Umland, aber auch in Weimar, Berlin, Greiz, Gotha. Im Winter wird regelmäßig in der Halle gespielt. Neben Training werden auch Hallenturniere bestritten und auch selbst organisiert.

Pokalsieger 1987

VSM Städtebau - Pokalsieger 1987

Hintere Reihe: Frithjof Schmidt; Manfred Babel; Hans Seydler Manfred Bayer; Werner Rudolph; Reinhold Jahnel; Mario Reinhardt; Bernd Röpcke; Mathias Weber; Coach Heinz Palm;
Vordere Reihe: Johannes Falk; Klaus Gehlert; Hans-Dieter Daniel; Michael Späth; Michael Golm; Helge Schmidt

Der Umbruch nach der politischen Wende

Die politische Wende wirkte sich natürlich auch auf den organisierten Freizeitfußball aus. Mit dem Zusammenbruch vieler Betriebe endete auch die Existenz der Betriebsmannschaften, so daß sich die Anzahl der Volkssportmannschaften im Bereich des FVSL etwa halbierte. Die Städtebauer haben diesen Umbruch aber gut überstanden. Bei der SG LVB e.V. haben wir als allgemeine Sportgruppe eine sehr gute Basis für die Durchführung unseres Sports gefunden.
Im Jahr 1999 feierten wir unser 40-jähriges Bestehen. Es gab ein freudiges Wiedersehen mit vielen ehemaligen Spielern der Mannschaft. Personelle Schwierigkeiten in den Folgejahren führte zu einem leistungsmäßigen Rückgang, der uns für einige Jahre zwei Klassen tiefer in der 1. Kreisklasse führte. Seit drei Jahren hat sich die Mannschaft systematisch verjüngt und seitdem ging es auch sportlich wieder aufwärts. Jetzt spielen wir wieder in der höchsten Spielklasse. Im Jahr 2009 konnten wir auf unser 50-jähriges Bestehen zurückblicken und haben dies entsprechend würdig gefeiert. Unsere Mannschaft hat sich jetzt zu einem menschlich  tollen Team entwickelt, in dem das Fußballspielen richtig Spass macht. 2017 konnten wir nach 1984 zum zweiten Mal Stadtmeister werden.